Ausgehend von der beschriebenen Ausgangssituation und des daraus abgeleiteten Handlungsbedarfes für das Projekt FaDA – Fachsprache Deutsch in der Altenpflege wurden sowohl Oberziele als auch konkrete Ziele – Feinzeile – für die Umsetzung in der Praxis definiert. 

Ziele für das Projekt

  • Langfristig den Fachkräftemangel reduzieren, indem durch Stärkung der Lernmotivation und Lernfähigkeit insbesondere unqualifizierte Pflegehilfskräfte dazu befähigt und motiviert werden, eine Ausbildung als Altenpfleger/in oder Altenpflegehelfer/in zu absolvieren
  • Fort- und  Weiterbildungsfähigkeit verbessern, damit Pflegekräfte effektiver an Pflicht-Fortbildungen teilnehmen können 
  • Beschäftigungsverhältnisse von Pflegehilfs- und Pflegefachkräften sichern, indem die Beschäftigungsfähigkeit gestärkt wird
  • Mitarbeiter/innen an das Unternehmen binden  
  • Die Qualität in der Pflege sichern 

Für die Umsetzung der Schulungsmaßnahme war es erforderlich, die Ziele zu operationalisieren und für die Praxis zu konkretisieren. 

Ziele für die Einrichtungen

  • Kommunikation im Betrieb bzw. am Arbeitsplatz verbessern
  • Verständigung mit Bewohner/innen, Kunden/innen, Kollegen/innen verbessern
  • Arbeitsabläufe optimieren
  • Die Qualität der schriftlichen Dokumentation erhöhen

Ziele für die Pflegekräfte

Stärkung der Gestaltungskompetenz: Die Teilnehmer/innen sollen zur stärkeren Teilhabe an Entwicklungen in der Organisation, in der Fachlichkeit und an der Qualitätssicherung ermutigt und befähigt werden.

Stärkung der Bewältigungskompetenz: Die Kommunikation soll hinsichtlich des Selbstbewusstseins, der Selbsteinschätzung und der Sprachkompetenz der Teilnehmer/innen im Alltagshandeln auf Basis von Reflexion und Kenntniserweiterung verbessert werden.

Stärkung der Bildungskompetenz: Die Teilnehmer/innen sollen zum Selbstlernen (z. B. durch die Onlineschulung) befähigt sowie zur Teilnahme an Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen motiviert werden.